Erste Mannschaft mit optimalem Saisonstart

Nach einem Jahr Abstinenz in der 1. Bezirksliga startete die Erste Mannschaft am vergangenen Wochenende in die neue Saison. Auf Grund von gleich drei Aufsteigern tummeln sich dieses Jahr 11 statt nur 10 Mannschaften in der Liga. Somit gibt es zwei Saisonspiele und einen direkten Absteiger mehr. Ansonsten besteht die Liga aus altbekannten Gesichtern: Arzberg, Lindenthal, Brandis, Holzhausen 4, Groitzsch und Leutzsch 4. Als Absteiger aus der Landesliga sind Leutzsch 3 und  Rotation Leipzig 2 neu in der Liga. Dazu stoßen neben uns als Aufsteiger, Eintracht Leipzig und der LSV Mörtitz.

 

Ansonsten findet man bei unserer Aufstellung eine kleine Neuerung. Oben gehen bekanntermaßen Patrick und Marcus in das Rennen, mittig Stefan und Oliver und unten nun Sven und Nicos, welcher mit Steffen tauscht. Somit haben wir den Altersdurchschnitt mal wieder etwas nach unten gedrückt und mit Nicos einen jungen Spieler in der Mannschaft, welcher hoffentlich mit der neuen Aufgabe noch wächst und sein Potenzial langfristig konstant abrufen kann. 

 

Dies war es vom organisatorischen, nun zum Saisonstart. Am Samstag zum ersten Spiel der Saison empfingen wir die Mitaufsteiger aus Mörtitz. Wir mussten krankheitsbedingt auf Stefan das Wochenende verzichten, womit Steffen Samstag zum Einsatz kam. Aber auch bei Mörtitz fehlte mit Glatte ein Spieler, für ihn kam Wutzke zum Einsatz. Auf Grund der recht deutlichen Angelegenheit nachfolgend auch nur eine kurze Zusammenfassung. 

 

In den Doppeln konnte Doppel 1 (Patrick/ Nicos) gegen Geißler /Wutzke 3:1 gewinnen, Doppel 2 (Oli/ Sven) ging gegen Rintzsch/Hendel mit 1:3 vom Tisch, Doppel 3 (Steffen/ Marcus) gewann gegen Wend/Reuter mit 3:1.

 

Die erste Einzelrunde ging dann mit 4:2 an uns. Oben konnte sowohl Patrick, als auch Marcus mit 3:0 ihre Gegner in Schach halten. Mittig gewann Oli in einem engen Spiel gegen Hendel mit 3:1, Sven musste sich mit 0:3 geschlagen geben. Unten musste Nicos im Spiel gegen Wutzke nach fünf Sätzen seinem Gegner gratulieren (2:3). Steffen machte es gegen Reuter besser und konnte den fünften Satz für sich entscheiden (3:2).

 

Die zweite Runde ging dann gleich siegreich weiter. Patrick, Marcus und Oli gewannen ihre Spiele jeweils sicher 3:0. Sven konnte sich nach 0:2 Satzrückstand zwar nochmal in den fünften Satz zurück kämpfen, am Ende reichte es aber auch in diesem Spiel nicht (2:3). Untern konnte Nicos dann seinen ersten Sieg in der neuen Liga mit 3:0 feiern, Steffen setzte mit einem 3:1 Erfolg dann den Schlusspunkt.

 

In der Summe somit ein deutlicher 11:4 Sieg im direkten Duell der Aufsteiger.

 

Am Sonntag ging es dann gleich gegen die Sportfreunde aus Groitzsch weiter. Diesmal kam Maik als Ersatz zum Einsatz. Bei den Gästen kamem mit Pohle und Fettke gleich zwei Ersatzleute zum Zug. Die Doppel verliefen wie bereits am Vortag. Doppel 1 (Patrick/ Marcus) gewann 3:1, Doppel 2 (Oli/ Nicos) verlor 0:3 und Doppel 3 (Maik/ Sven) siegte 3:1.

 

In der ersten Runde musste sich dann nur Sven mit 1:3 gegen Th. Serbe geschlagen geben. Patrick und Marcus mussten zwar über die volle Distanz gehen, konnten aber beide im fünften Satz die Oberhand gegen A. Serbe und Heinichen behalten. Gleiches galt für Oli gegen die unangenehme Spielweise von Rößner.. Auch hier konnte er erst im fünften Satz das Spiel für sich entscheiden (3:2). Unten gingen zwar beide Partien mit 3:1 an uns, jedoch waren diese nicht weniger spannend im Spielverlauf. 

 

Zur Halbzeit somit eine 7:2 Führung. 

 

In Runde zwei brachte Patrick gegen A. Serbe auch sein zweites Spiel mit 3:0 nach Hause. Marcus musste sich dagegen mit 1:3 Heinichen geschlagen geben. Mittig siegte Oli auf dem Papier mit 3:0 gegen Th. Serbe zwar deutlich, musste aber in Satz 2 und 3 über die Verlängerung gehen und konnte glücklicherweise beide Male für sich entscheiden. Sven durchbrach gegen Rößner seine Negativserie an diesem Wochenende und konnte einen 3:2 Sieg feiern. Unten schlossen sich dann zwei weitere 3:2 Matches an, welche glücklicherweise beide Male an uns ging. 

 

Am Ende somit auf dem Papier ein deutlicher 12:3 Erfolg, bei welchem wir allerdings auch alle 5 Fünfsatzspiele für uns entscheiden konnten. 

 

In der Summe somit eine optimale Punkteausbeute zum Saisonstart mit 4:0 Punkten. Am nächsten Wochenende geht es dann am Sonntag bei Leutzsch 4 weiter.