Zweite Mannschaft verliert auch zweites Spiel

Nach der bösen 2:13 Klatsche im Auftaktspiel waren die Vorzeichen für das zweite Spiel gegen Wurzen 2 nicht wirklich besser. Auf Grund verschiedener Gründe war unter der Woche klar, dass nur die halbe Stammmannschaft da sein sollte. Somit sprangen Gisbert, Thomas und Christian ein. Da die Gäste ebenso mit 2 Mann Ersatz kamen waren die Bedingungen jedoch nahezu ausgegichen.

 

Beginnend mit den Doppeln machte es die zweite Vertretung der ersten nach und legte einen klassischen 0:3 Fehlstart hin. Doppel 1 (Nicos/ Thomas) und Doppel 2 (Maik/ Eddy) konnte das jeweilige Spiel zwar ausgeglichen gestalten, aber leider nicht gewinnbringend (2 x 0:3). Doppel 3 (Gisbert/ Christian) machte es hier besser und gewann einen Satz, leider reichte es aber nicht für mehr (1:3).

 

Die erste Einzelrunde ging zum Unterschied zur ersten Mannschaft dann sieglos weiter. Maik mühte sich gegen Meißner, J. ab und gab gewohnt alles, leider sollte Saz fünf dann komplett an ihm vorbei gehen (3:11) - 2:3. Eddy hatte gegen Heinze Startprobleme und lag schnell mit 0:2 zurück. Satz drei konnte er dann enger gestalten, jedoch sollte es nicht reichen (0:3). Selbiges Bild dann in der Mitte. Nicos kam mit Lemke in allen drei Sätze nicht zurecht, was eine deutliche 0:3 Niederlage bedeutete. Gisbert konnte zwar gegen Hessel Satz eins für sich entscheiden, jedoch konnte der Wurzener sein Spiel für ihn gewinnbringend umstellen und die folgenden drei Sätze für sich entscheiden (1:3). Unten dann der erste Lichtblick an diesem Tag. Mit einer konzentrierten Leistung konnte sich Thomas sicher 3:0 gegen Palme durchsetzen. Christian hatte nebenan mit dem Noppenspiel von Meißner, K. seine Probleme. Einzig in Satz zwei konnte er das Spiel ausgeglichen gestalten, was eine 0:3 Niederlage bedeutete.

 

Halbzeitstand: 1:8

 

Einzelrunde zwei sollte besser laufen, aber leider die Niederlage nicht mehr abwenden. Zunächst erkämpfte sich Maik mit einer Kraftleistung über fünf Sätze einen 3:2 Sieg. Nebenan hatte Eddy abermals Startschwierigkeiten. In diesem Spiel konnte er zwar Satz drei für sich entscheiden, musste aber Satz vier wieder abgeben (1:3). Mittig nun zwei Fünfatzspiele. Zunächst setzte sich Nicos gegen Hessel durch (3:2), Gisbert musste dagegen nach der vollen Spiellänge seinem Gegner gratulieren (2:3). Unten behielt Thomas auch im zweiten Spiel seine weiße Weste und setzte sich mit 3.2 gegen den erfahrenen Meißner, K. durch - stark! Im letzten Spiel des Tages lief bei Christian dann nicht viel zusammen (0:3).

 

Somit blieb die zweite Mannschaft auch im zweiten Spiel dieser Saison sieglos (5:10). Nächste Woche geht es aber gleich weiter mit dem dritten Heimspiel gegen die bislang ebenso erfolglose Mannschaft von Roation Leipzig 4. Hier gilt es die Chancen zu nutzen.