Erfolgreiche Bezirksmeisterschaft u15

 

Am 29.10.2017 fand in Großpösna die Bezirksmeisterschaft der Altersklasse u 15 statt. Bei den Jungs gingen für uns Nicos und Felix und bei den Mädels Pauline an den Start.

 

 

In der Gruppenphase hatte Nicos in seinen drei Spielen wenig Probleme. Alle drei gingen gegen Engler (TTV Markranstädt), Zieger (TTC Holzhausen) und Wallochny (TSG Markkleeberg) mit 3:0 an ihn. Felix hatte es in seiner Gruppe mit Karsch (SV Lindenau), Benndorf (TTV Marienbrunn) und Hofmann (TTV Wurzen) zu tun. Leider war an diesem Tag wenig für ihn drin. In drei Spielen konnte er nur einen Satz für sich verbuchen. In der KO-Runde traf Nicos im Achtelfinale zunächst auf Hoffmann vom TTC Holzhausen. Nach gewonnenem ersten und verlorenem zweiten Satz entwickelte sich ein sehr enges Spiel. Mit Mühe konnte er die Sätze drei und vier erst in der Verlängerung für sich entscheiden (3:1). Im Viertelfinale lief es dagegen schon wieder deutlich besser. In drei Sätzen, wenn auch zwei erst wieder in der Verlängerung, setzte er sich gegen Lenke (TTV Wurzen) durch. Im Halbfinale musste er nun gegen A. Schmiedecke von Clara Zetkin an den Tisch. Leider erwies sich der Leipziger an diesem Tag als zu stark. Nach drei eher deutlichen Sätzen musste Nicos seinem Gegner zum Sieg gratulieren. Dennoch konnte er sich mit seinem dritten Platz für die Landesmeisterschaft in dieser Altersklasse qualifizieren. Herzlichen Glückwunsch! Auch Doppel wurde an diesem Tag gespielt. In der ersten Runde hatte Nicos mit seinem Partner Louis Wilke vom TSV Rackwitz, welcher an diesem Tag sich sicher im Finale den Bezirksmeistertitel sicherte, noch ein Freilos. Dagegen musste Felix mit seinem Partner Bayer (SV Borsdorf) schon an den Tisch. Im Spiel gegen die Paarung Trux/ Zettner konnte er sich mit 3:1 durchsetzen. In Runde zwei ging es nun gegen Benndorf/ Engler. Nach engem ersten und zweiten Satz, welche an die Gegner ging, war das Spiel nach Satz drei dann leider vorbei und das Turnier für Felix beendet. Am Nebentisch setzte sich Nicos mit Louis gegen Hoffmann/ Zieger in drei Sätzen durch. Im Halbfinale bekamen sie es nun ebenfalls mit der Paarung Benndorf/ Engler zu tun. Nach zwei deutlichen Sätzen, wurde das Spiel in Satz drei nochmals eng, was aber am 3:0 Sieg wenig änderte. Im Finale standen sie nun Schmiedecke/ Karsch gegenüber. Nach verlorenem ersten Satz rappelte sich die beiden auf und konnten die drei weiteren Sätze, wenn auch knapp, für sich entscheiden und sich somit zum Bezirksmeister im Doppel krönen. 

 

 

Bei den Mädchen wurde nun in zwei Gruppen gespielt, womit Pauline in der Vorrunde bereits vier Spiele absolvieren musste. Gegen die zwei stärker einzuschätzenden Spielerinnen unterlag sie leider mit 0:3 bzw. 1:3. Gegen Kipke (LSV Südwest) und Sperling (Tauchaer SV) setzte sie sich aber souverän mit jeweils 3:0 durch. Mit einer Bilanz von 2:2 Spielen ging es nun in die KO-Runde. Hier war leider gleich im Viertelfinale gegen Dressler von den Leutzscher Füchsen Schluss (0:3). Aber noch ging es für Pauline um die Qualifikation um die Landesmeisterschaften. Im Platzierungsspiel gegen Pester vom TSG Markkleeberg kämpfte sie sich nach verlorenem ersten Satz zurück ins Spiel. Im Satz drei riss dann aber der Faden, wodurch die zwei weiteren Durchgänge an die Markkleebergerin gingen (1:3). Im Doppel ging Pauline mit ihrer Partnerin Sperling aus Taucha an den Start. Nach einem Freilos in Runde eins, war im Halbfinale gegen Kausch/ Dressler aber Schluss (0:3). Auf Grund er geringen Teilnehmerzahl bedeutete dies dennoch den dritten Platz. 

 

 

Somit konnte unser Nachwuchs an diesem Tag sich drei Podiumsplätze sichern (2 x Bronze und 1 x Gold). Ein Dank gebührt wie immer an solchen Tagen und für das Training unserem Betreuer und Coach Maik für die stetige Unterstützung und Förderung unseres Nachwuchses!