Zweite Mannschaft mit ersten Punkten in Markkleeberg und knapper Heimniederlage gegen Geithain

Nach der Auftaktniederlage gegen Rackwitz und den am grünen Tisch verlorenen Spiel gegen Holzhausen auf Grund von fehlenden Personal trat die zweite Mannschaft letzte Woche Sonntag in Markkleeberg an. Auf Grund der Personalabgänge des Gastgebers (Laux, M. Rose, B. Rose und Hertäg) war man sich vor Spielbeginn bewusst, hier muss man eigentlich als Sieger hervorgehen wenn man im Abstiegskampf ein Wörtchen mitreden möchte. Personell mussten wir auf Hansi verzichten, dafür sprang abermals Gisbert ein. Die Markkleeberger konnten dagegen in kompletter Besetzung antreten.

 

Beginnend mit den Doppeln war man diesmal hellwach und konnte alle drei Doppel gewinnen (2 x 3:0, 3:1). Mit dieser Führung im Rücken legte das obere Paarkreuz in Person von Maik und Steffen mit weiteren zwei Siegen nach (3:0 und 3:1). In den folgenden Spielen gab es dann leider einen Bruch. Sowohl Sebastian, als auch Sven gingen als Verlierer aus ihren Partien hervor (2 x 0:3). Auch Gisbert musste seinem Gegner nach vier Sätzen gratulieren. Zum Glück konnte Nicos mit seinem Sieg (3:1) den Negativlauf stoppen, sodass wir zur Halbzeit mit 6:3 führten.

 

In Runde zwei knüpfte das obere Paarkreuz an die vergangene Runde an und sicherte uns abermals zwei Siege (3:1 und 3:0). Nun fehlte nur noch ein Einzelsieg zum Sieg. Den ersten Matchball vergab Sebastian noch (1:3), im anderen Spiel der Mitte machte es Sven besser und sicherte uns mit seinem 3:1 Erfolg die ersten zwei Punkte dieser Saison. Das untere Paarkreuz baute daraufhin mit zwei weiteren Siegen das Endergebnis zu unseren Gunsten noch auf 11:4 aus (3:1 und 3:0).

 

Am gestrigen Tagtraten wir dann zu Hause gegen Geithain an. Personell mussten wir abermals auf Ersatz in Person von Micha zurückgreifen, die Gäste waren dagegegen komplett. Die Geithainer erwiesen sich in den vergangenen Duellen als unbezwingbare Festung, so sollte es leider auch diesmal sein.

 

Der Start verlief aus unserer Sicht durchaus vielversprechend. Doppel 1 (Steffen/ Sven) siegte in einem engen Spiel 3:2 mit 14:12 im fünften Satz. Doppel 2 (Maik/ Nicos) verlor deutlich 0:3, Doppel 3 (Sebastian/ Micha) siegte dagegen in vier engen Sätzen (3:1).

 

Im oberen Paarkreuz kam es dann zur Punkteteilung. Maik verlor 1:3, Steffen gewann 3:1. Mittig unterlag Sebastian seinen Gegner in vier Sätzen, Sven konnte sich am Nebentisch in fünf Sätzen durchsetzen (3:2). Unten gingen dann die Punkte an die Gäste. Nicos unterlag klar 0:3, Micha kämpfte und gab alles, jedoch ging sein Gegner nach fünf engen Sätzen als Sieger vom Tisch (2:3).

 

Halbzeitstand: 4:5

 

In der zweiten Runde unterlagen unsere Spitzenspieler dann leider beide 0:3, sodass die Gäste auf 4:7 davonzogen. Die Mitte hielt mit zwei Siegen in Form von Sebastian (3:2) und Sven (3:0) die Hoffnungen hoch, doch noch etwas zählbares mitzunehmen. Leider eriwes sich dann das untere Paarkreuz der Gäste an diesem Tag als zu stark. Nicos unterlag im vorletzten Spiel an diesem Tag in vier Sätzen, Micha im letzten Spiel gar 0:3.

 

Somit gingen wir mit 6:9 abermals als Verlierer aus dem Duell gegen Gethain hervor. Am 04.11. müssen wir dann bei Rotation Süd antreten.